Proteinbrot

Moin meine Lieben,

arbeitet ihr auch schon an eurer Bikinfigur? Ich erkläre euch mal kurz wie das geht: Klamotten ausziehen. Bikini anziehen. Tadaaaa! Bikinifigur. Ja, so einfach ist das. Wochenlang nur Salat futtern und Wasser trinken – wer kann das schon aushalten? Und wem nützt es, dass ihr am Ende eine (vermeintliche) Bikinifigur habt, aber mies gelaunt am Strand liegt und missmutig euer Gurkenwasser schlürft.

DSC01277

Also stresst euch nicht, sondern genießt die Sonnenstrahlen und die Wärme auf der Haut. Der Sommer macht es uns ja ohnehin mit Genuss leicht, sich gesund zu ernähren: Erdbeeren naschen, statt Chips; Melonen aufschneiden, statt Pizza; Heidelbeeren futtern, statt Gummibärchen. Diese Vielfalt im Sommer liebe ich so sehr.

Aber ab und zu muss es auch mal etwas deftigeres mit Biss sein. Wie zum Beispiel dieses Proteinbrot, dass ganz ohne Weizen auskommt, dafür aber mit Quark und vielen Nüssen und Kernen super lange sättig. Das kann man übrigens auch aufschneiden, in eine Brotdose legen und am Strand einfach pur essen – so saftig ist das.

DSC01265

Das Rezept habe ich von einer Freundin bekommen und etwas abgewandelt. Ich habe außerdem gleich die doppelte Menge verarbeitet und somit 4 kleine Brote backen können. Zwei Brote habe ich eingefroren und kann sie nach Belieben aufbacken – aber frisch aus dem Ofen ist das Brot natürlich unschlagbar: außen schön knusprig und ihnen saftig. Macht satt und glücklich: beste Voraussetzungen für einen Strandtag in der Bikinifigur.

DSC01266

Für 2 kleine Brote

250 g Magerquark

3 Eier (L)

1 Tl Salz

½ Päckchen Backpulver

140 g Haferkleie

100 g Salatkerne-Mix (Sonnenblumen- / Pinien- / Kürbiskerne)

50 g geschrotete Leinsamen

50 g Walnusskerne

  • zunächst müsst ihr den Backofen auf 180 °C (Umluft) vorheizen
  • in einer Rührschüssel werden zunächst der Quark mit den Eier cremig aufgeschlagen
  • in einer weiteren Rührschüssel vermischt ihr die Haferkleie mit Salz und Backpulver
  • gebt diese Mischung dann zu der Quarkmasse und vermengt alles grob mitteinander
  • nun fügt ihr die restlichen Zutaten ebenfalls dazu und knetet den Teig etwa 2 Minuten bis sich alles miteinander verbunden hat
  • legt ein Backblech mit Backpapier aus
  • mit Hilfe eines Teigschabers nehmt ihr die Hälfte des Teiges aus der Rührschüssel und formt daraus auf dem Blech ein kleines Brot
  • der restliche Teig wird ebenfalls als Brot auf dem Blech in Form gebracht
  • stellt die Backofen-Temperatur auf 160 °C (Umluft) herunter und gebt das Backblech in den Ofen

Bei 160 °C (Umluft) ca. 40 Minuten backen.

  • nach der Backzeit nehmt ihr das Blech aus dem Ofen und lasst das Brot auf dem Blech auskühlen

Lecker-Schmecker-Tipp

Anstatt der Walnusskerne könnt ihr auch Haselnüsse, Cashews oder andere Nüsse und Kerne verwenden.

♦ Klick für die PDF-Druckversion: Proteinbrot

2 Kommentare zu „Proteinbrot

  1. Das Brot sieht wirklich super lecker aus!! Werde ich bestimmt mal ausprobieren! 🙂

    1. Ja das kann ich dir nur empfehlen. Ist auch sehr schnell gemacht. 😍

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das:
search previous next tag category expand menu location phone mail time cart zoom edit close