Kokosmilchgugel

Moin meine Lieben,

kommt euch dieser Beitrag bekannt vor? Ja, ihr habt Recht. Diese Gugel gab es bereits auf meinem alten Blog „Anna’s Teller“ und da mich mehrfach der Wunsch erreicht hat, das Rezept wieder mit in die Küstenküche aufzunehmen, habe ich für euch gebacken.

DSC01637

Bei dieser Hitze die letzten Wochen habe ich das Backen in den frühen Morgenstunden erledigt, bevor ich in der Küche ansonsten gänzlich eingehen würde. Aber das Schwitzen neben dem Ofen hat sich wieder gelohnt: ich hatte selbst schon vergessen, wie lecker und saftig diese kleinen Kuchen sind.

In handlicher Mini-Gugelhupfform kann man dieses kleine „Kokos-Glück“ übrigens auch sehr gut mit den an den Strand nehmen und zwischen zwei Badegänge vernaschen. Viel mehr braucht man ja bei der Wärme  nicht. Bei mir gibt es zurzeit in der Regel ein etwas größeres Frühstück und dann erst wieder Abendessen. Zwischendurch reichen mir Obst oder eben so ein kleiner Snack wie diese Kokosmilchgugel.

DSC01631

Wenn ihr noch andere Rezepte vom alten Blog vermisst und wieder in der Küstenküche sehen wollt, sagt mir gerne Bescheid. Dann werde ich erneut keine Hitze, Schweiß und Mühen scheuen, um eurem Wunsch nachzukommen.

Für den Teig:

200 g helles Mehl

100 g Kokosblütenzucker

2 Tl Backpulver

100 g Kokosraspeln

3 El zarte Haferflocken

80 ml Sonnenblumenöl

100 ml Wasser

180 ml Kokosmilch

 

Für die Streuseldeko:

3 El Puderzucker

2 Päckchen roter Tortenguss mit Erdbeergeschmack

2 – 3 Tl Wasser

Kokosraspeln, Streusel oder Krokant

  • für den Rührteig vermischt ihr in einer Schüssel zuerst alle trockenen Zutaten
  • den Kokosblütenzucker siebt ihr dabei am besten, damit keine großen Klumpen im Teig übrig bleiben
  • danach gebt ihr das Öl, Wasser und die Kokosmilch zu den trockenen Zutaten dazu
  • vermengt alle Zutaten zu einem glatten Teig
  • den Teig verteil ihr dann gleichmäßig auf eine/zwei Mini-Gugelhupfform/en, so dass etwa 10 Mini-Kuchen entstehen

→ ich verwende hier eine Silikonform, die nicht eingefettet werden muss

Bei 170 °C (Umluft) ca. 20 Minuten backen.

  • nehmt die Form/en nach dem Backen aus dem Ofen und lasst sie auf einem Kuchenrost abkühlen
  • nach ein paar Minuten könnt ihr die Gugel aus der Form drücken und auf dem Kuchenrost vollständig auskühlen lassen
  • in eine kleine Schüssel siebt ihr den Puderzucker hinein und gebt den Tortenguss dazu
  • mit dem Wasser rührt ihr dann einen glatten Zuckerguss an
  • verteilt den Zuckerguss über den Gugeln und bestreut sie dann sofort mit den Kokosraspeln, Streuseln oder dem Krokant

♦ Klick für die PDF-Druckversion: Kokosmilchgugel

3 Kommentare zu „Kokosmilchgugel

  1. Mhmm richtig lecker ❤

    1. Oh.jaaa…sind schon alle vernascht😍

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das:
search previous next tag category expand menu location phone mail time cart zoom edit close