Schokoladen-Zimt Trüffel

Moin meine Lieben,

ich muss gestehen, dass ich dieses Jahr leider viel zu wenig in der Weihnachtsbäckerei stehe. Ich habe zwar schon ein paar Plätzchen gebacken, aber eigentlich hatte ich mir mehr vorgenommen. Und wieder einmal ist die Adventszeit natürlich viel zu kurz, geht es euch auch so?

DSC04797

In der Woche ist es mir zu stressig, mich noch abends nach der Arbeit an einen Plätzchenteig zu machen und an den Wochenenden stehen etliche „Termine“ an. Da sind Weihnachtsfeiern geplant, Weihnachtsmarktbesuche mit Freunden, Einkaufsbummel mit der Freundin und Kaffeeklatsch bei den Eltern (zum Glück hatte ich da ein paar Plätzchen fertig, die ich mitnehmen konnte).

Aber ich mache mir das dieses Jahr ehrlich gesagt keinen Stress. All‘ diese „Termine“ sind tolle Erlebnisse auf die ich mich freue. Und vielleicht ist nächstes Jahr wieder mehr Zeit für ausgiebige Back-Experimente. Verhungern werden wir sicherlich trotzdem nicht, denn Oma hat uns schon mit einer großen Ladung Plätzchen und Stollen versorgt und auch der Nikolausstiefel war wieder gut gefüllt mit Schokolade und Nüssen.

DSC04789

Für euch gibt es heute als ein neues / altes Rezept, denn diese Trüffel gab es schon auf „Anna’s Teller“. Aber ich fand sie so lecker und sie sind so edel und schick, dass man sie auch wunderbar verschenken kann. Gar nicht schwer in der Herstellung und trotzdem zum „Eindruck machen “ geeignet. Vielleicht habt ihr ja noch ein kleines Zeitfenster, in dem ihr die Trüffel in der Weihnachtsbäckerei nachmachen könnt. Ich wünsche euch viel Spaß und einen schönen 3. Advent.

Für ca. 18 Trüffel

80 -100 g trockene Keks- oder Kuchenkrümel

75 g zimmerwarme Butter

125 g Puderzucker

10 Tropfen Bittermandelaroma

2 – 3 El Backkakao

1 Tl Zimtpulver

  • wenn ihr Kekse verwendet, könnt ihr diese in einem Gefrierbeutel (zum Beispiel  mit einem Mörser) klein schlagen
  • wenn ihr Kuchenreste verwendet solltet ihr den Kuchen am besten mindestens einen Tag an der Luft austrocknen lassen und dann mit den Händen in feine Brösel zerpflücken
  • für die Buttercreme siebt ihr zunächst das Puderzucker in eine Schüssel
  • dann gebt ihr die Butter dazu und schlagt beides cremig auf
  • abschließend rührt ihr das Bittermandelaroma unter
  • gebt die Keks- /Kuchenkrümel zu der Buttercreme und vermengt alles mit einem großen Löffel zu einer gleichmäßigen Masse
  • stellt einen Teller bereit auf dem ihr das Kakaopulver und den Zimt vermischt
  • mit einem Teelöffel stecht ihr nun kleine Portionen ab und rollt in den Händen kleine Kugeln
    →  sollte die Masse zu warm werden und zu sehr an den Händen kleben, stellt ihr das Ganze kurze Zeit in den Kühl- oder Gefrierschrank bevor ihr fortfahrt.
  • jede Kugel die ihr geformt habt, wird sofort in der Kakao-Zimt-Mischung gewälzt
  • die Kugeln lagert ihr am besten auf Butterbrotpapier in einer Keksdose im Kühlschrank

Lecker-Schmecker-Tipp
Für die Kekskrümel könnt ihr wunderbar trocken gewordene oder misslungene Plätzchen verwenden. Als Kuchen eignet sich am besten ein einfacher Rührkuchen, wie ein Marmorkuchen.

♦ Klick für die PDF-Druckversion: Schokoladen-Zimt Trüffel

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das:
search previous next tag category expand menu location phone mail time cart zoom edit close